Pressemeldung: Unicepta Ausgabe 08/2014

Petko bildet seit Jahren selbst aus

Fachleute für komplexe Systeme aus Mechanik + Elektronik = Mechatroniker

Auch in diesem Jahr bildet die Petko GmbH ihren Nachwuchs wieder selbst aus. „Wir mussten feststellen, dass es zunehmend problematischer ist, fachlich ausreichend qualifizierte Mitarbeiter zu finden, die unseren Anforderungen entsprechen. Deshalb bilden wir seit neun Jahren unseren Nachwuchs selbst aus“, erklärt Marco Krauthaim, Bereichsleiter Druckluft- und Elektrotechnik der Petko GmbH. Die Petko GmbH bietet umfassenden Service in den Bereichen Druckluft- und Maschinentechnik an. Entsprechend der Tagesaufgaben bildet das Unternehmen in Kooperation mit der Bildungsakademie Leuna derzeit drei Azubis zu Mechatronikern aus.

Die Ausbildung zum Mechatroniker ist eine technische Ausbildung und zählt seit Jahren zu den beliebtesten, aber auch zu den anspruchsvollsten Ausbildungsberufen. In der 3,5-jährigen Ausbildung zum Mechatroniker lernen Interessierte die Grundlagen der Mechanik und Elektrotechnik. Darauf aufbauend wird vermittelt, wie man technische Pläne liest, Baugruppen und Komponenten zu Maschinen zusammenbaut, Steuerungen programmiert und noch vieles mehr.

Auch in diesem Jahr erhielt die Petko GmbH zahlreiche Bewerbungen. Grundsätzlich erhält jeder Bewerber die Möglichkeit, sich mit guten Ergebnissen in einem Eignungstest bei der Bildungsakademie Leuna für das Bewerbergespräch zu qualifizieren. Dabei werden die theoretischen und praktischen Fertigkeiten eingeschätzt. „Wir setzen dafür einen Realschulabschluss mit guten Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern voraus.“, sagt Marco Krauthaim. Ihm ist aufgefallen, dass die Suche nach geeigneten Bewerbern von Jahr zu Jahr schwieriger wird.

In diesem Jahr, so berichtet er, hat das Unternehmen erst kurz vor Beginn des Ausbildungsjahres, den Ausbildungsvertrag vergeben. Mit dem Ausbildungsplatz bei Petko hat jeder Azubi die Chance, bei guten Leistungen und bestandenen Prüfungen im Unterneh- Michael Manig, Mechatroniker-Azubi bei Petko absolviert momentan seine Ausbildung bei der Bal Leuna. men einen interessanten Arbeitsplatz zu erhalten. Die Aufgaben im Unternehmen sind anspruchsvoll und abwechslungsreich. Der Service, den die Petko GmbH anbietet, umfasst die Wartung, Inspektion, Instandhaltung und die Reparatur von Turbinen, Verdichtern, Kompressoren, Pumpen, Getrieben, Bandanlagen, Saugzügen, Rührwerken, Lüftungsanlagen und sonstigen Aggregaten im Bereich der Industrie, der Energieversorgung und des Handwerks. Alle diese Anlagen basieren auf komplexen Systemen aus Mechanik und Elektronik und die Fachleute auf diesen Gebieten sind Mechatroniker und Industriemechaniker.

QUELLE: Unicepta Ausgabe 08/2014


Anhang herunterladen: Petko_Pressemeldung_Unicepta_08.2014.pdf

Diese Webseite nutzt Cookies, Analysedienste und eingebettet Verbindungen zu externen Webdiensten. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser Datenverarbeitung zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok